Freitag, 17. März 2017

Warum dieser Blog?

Warum dieser Blog?


Bisher betreibe ich meine Webseite für AFu-relevante Themen unter www.dd3dj.de
Die Domain besteht seit nunmehr 21 Jahren und vor einigen Jahren habe ich das Aktualisieren
eingestellt, weil ich immer weniger Amateurfunk betrieben habe (wie das wohl bei vielen so ist)

Dann kam das Thema "Digitalmodes" auf mich zu; zunächst in Form eines an der FH - wo
Diamond KV-5 Multibandantenne in 35m Höhe
ich arbeite - ausrangierten RaspberryPI V2, den ich mit entsprechender Software in WSPR
"qrv" machte - zusätzlich mit einer kleinen Zusatzplatine der TAPR TAPR 20m Kit for WSPR
versehen habe - erste Gehversuche mit der auf dem Dach in 35m Höhe montierten DIAMOND KV-5 folgten - wir reden von 100 milliWatt auf 14 MHz - und das Ergebnis war (für mich) verblüffend:
es ging eigentlich (im Oktober 2016) rund um die Welt!



VK loggte mich regelmässig, ebenso diverse Stationen in den USA und auch einige Male die
WSPR auf 20m mit 100 mW
Georg-von-Neumayer-Station in der Antarktis, DP0GVN.

WSPR ist eigenlich eine Art Baken-Mode, man sendet in festgelegten Zeitfenstern, es wird nur das Call, der eigene Locator (nur die ersten 4 Stellen) und die eigene Sendeleistung in dBm - also 20 für 100 mW - übermittelt.
Die Empfangsstationen arbeiten oft rund um die Uhr mit SDRs und speisen die empfangenen Daten in eine zentrale Datenbank ein, die mal unter http://dev.wsprnet.org/drupal/wsprnet/map  einsehen kann. Somit eignet sich WSPR auch prima zum Test und Vergleich der eigenen Antenne(n) - spannede Möglichkeiten!






Keine Kommentare:

Kommentar posten